Ärzte Zeitung, 23.03.2010

Dämpfer für Rabatte? Lob und Kritik für Union

BERLIN (fst). Der Plan von Unions-Politikern, Rabattverträge zurückzudrängen, stößt auf ein geteiltes Echo: Für den Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie ist das Vorhaben "ein richtiges Zeichen für den Erhalt der Therapiefreiheit". Marktbeherrschende Kassen hätten das Instrument "missbraucht". Dagegen bezeichnete Birgit Fischer, Vorstandschefin der Barmer GEK, den Plan als "ökonomisch falsch". Die Barmer GEK stehe mit ihrer Ausschreibung für 300 Wirkstoffe "in den Startlöchern", habe den Start aber immer wieder wegen "politischer Unklarheiten" verzögert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »