Ärzte Zeitung, 15.04.2010

OTC-Hersteller sehen Plus für Versandhandel kritisch

BONN (fst). Der Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) sieht das starke Wachstum (plus 32 Prozent im Jahr 2009) beim Versandhandel mit rezeptfreien Arzneien "skeptisch". Nachdem OTC-Arzneimittel mit dem weit gehenden Ausschluss aus der Erstattung im Jahr 2004 "schon weitgehend der therapeutischen Verantwortung des Arztes entzogen wurden, wandern die Produkte nun zunehmend auch aus dem Einflussbereich der Arzneimittelfachleute in der Apotheke ab". Darin sieht der Verband eine "Entprofessionalisierung der Therapie mit rezeptfreien Arzneimitteln".

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6986)
Organisationen
BAH (180)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »