Ärzte Zeitung online, 07.11.2010

Arznei-Trends der vergangenen Monate

Jeden Monat veröffentlichen wir an dieser Stelle die aktuellen Zahlen der GKV-Ausgaben für Arzneimittel und Impfstoffe. Die Daten werden von dem Frankfurter Beratungsunternehmen IMS Health erhoben.

02.02.2011: Umsatz und Menge auf dem Vorjahres-Niveau

18.01.2011: Erhöhte Zwangsrabatte drücken Ausgabenwachstum auf Null

02.12.2010: Arzneiausgaben schrumpfen um sechs Prozent

08.10.2010: Erhöhter Zwangsrabatt dämpft die Arzneimittelausgaben

10.09.2010: Arzneimittelausgaben steigen im Jahresverlauf moderat

19.08.2010: Quartalsende treibt Ausgaben

13.07.2010: Arzneiausgaben wachsen nur moderat

11.06.2010: Ausgaben für Arzneien im April fast auf Vorjahresniveau

07.05.2010: Arzneiausgaben machen im März einen Sprung

13.04.2010: Arzneimittelausgaben legen im Februar wieder zu

18.03.2010: Arzneiausgaben sind im Januar rückläufig

08.02.2010: Arzneikosten steigen 2009 moderat

07.12.2009: Arzneiausgaben wachsen mit gebremstem Tempo

11.11.2009: Arzneiausgaben in der GKV wachsen um etwa fünf Prozent

07.10.2009: Arzneiausgaben steigen im Jahresverlauf um fünf Prozent

31.08.2009: Ausgabenwachstum gewinnt an Dynamik

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6913)
Organisationen
IMS Health (340)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »