Ärzte Zeitung, 29.03.2011

Augenoperateure: Weiter Auseinzelung erlaubt

NÜRNBERG (eb). Der Beschluss des Hanseatischen Oberlandesgerichts zum Medikament Lucentis® (Ranibizumab) sorgt für Verwirrung.

Nach Ansicht des Bundesverbands Deutscher Ophthalmo Chirurgen (BDOC) bindet der Beschluss nur die verklagte Apotheke, hat aber keinen Grundsatzcharakter.

Zudem sei der Off-label-use bei Avastin® nicht Gegenstand des Verfahrens gewesen. Das OLG München sei im Mai 2010 bei einem ähnlichen Rechtsstreit im übrigen zu einer anderen Auffassung gelangt, so der BDOC.

Das Hanseatische OLG hatte in seiner jüngsten Entscheidung einer Apotheke untersagt, das Präparat durch Umfüllen in Fertigspritzen auszueinzeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »