Ärzte Zeitung, 03.05.2011

Ärzte verschreiben für 485 Euro pro Patient

HAMBURG (dpa). Jeder Kassenpatient hat vergangenes Jahr im Schnitt Medikamente für 485 Euro verschrieben bekommen. Ein Versicherter erhielt danach fast zehn Arzneimittel-Packungen auf Rezept, insgesamt waren es 693 Millionen.

Allerdings variiert das Verschreibungsverhalten regional stark: Bei Ärzten in Mecklenburg-Vorpommern waren es rund 599 Euro pro Kopf (24 Prozent über dem Bundesdurchschnitt), in Bayern lagen die Ausgaben mit 443 Euro knapp neun Prozent unter dem bundesweiten Mittel.

Insgesamt haben Patienten 2010 Zuzahlungen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro für Arzneimittel geleistet (13 Prozent mehr als im Vorjahr).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »