Ärzte Zeitung, 05.05.2011

Kongressvorschau

Was dürfen Patienten über Arzneimittel wissen?

BERLIN (eb). Seit Jahren streiten Gesundheitspolitiker in der EU und in ihren Mitgliedsstaaten darüber, ob es Arzneimittelherstellern gestattet sein darf, Informationen über ihre Arzneimittel auch jenen Bürgern zu geben, die nicht den Fachkreisen angehören.

Anders als in den USA soll Werbung weiter verboten werden. Dennoch: Ärztliche Organisationen reagieren mit Skepsis - sie befürchten, dass besser informierte Patienten ihre Ärzte unangemessen unter Druck setzen können. Oder sie befürchten, dass Hersteller durch die Hintertür doch absatzfördernde Werbung betreiben könnten.

Aktuell hat ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs die Türen etwas geöffnet: Zumindest den Beipackzettel können Unternehmen nun auch ins Internet stellen.

Patienteninformation in der medikamentösen Therapie - was darf, soll oder will ein Patient wissen? Vorträge und Diskussion unter anderem mit BDI-Präsident Dr. Wolfgang Wesiack, Mirjam Mann (ACHSE), Verbraucherschützer Dr. Stefan Etgeton. Donnerstag, 12. Mai, 11.00 bis 12.30 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »