Ärzte Zeitung, 28.06.2011

AOK kündigt weitere Rabattausschreibung an

BERLIN (eb). Die AOK-Gemeinschaft erwartet bis Jahresende 1,4 Milliarden Euro Einsparungen durch Rabattverträge.

Dies sei mit ein Grund, weshalb die Ortskassen 2011 keinen Zusatzbeitrag einführen müssen, sagte Dr. Christopher Hermann, AOK-Vize in Baden-Württemberg und Chefunterhändler für die Rabattverträge.

Hermann kündigte eine weitere Ausschreibungsrunde an, die 100 Wirkstoffe umfassen werde. Diese betreffe Rabattpräparate, für die im Frühjahr 2012 die Verträge enden. Aktuell gebe es bei den Ortskassen Verträge zu 172 Wirkstoffen, die zwei Drittel des AOK-Generikamarktes abdecken.

Das entspreche einem jährlichen Umsatzvolumen von über 3,5 Milliarden Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »