Ärzte Zeitung, 29.08.2011

Fast sieben Millionen von Polymedikation betroffen

BERLIN (fst). 6,8 Millionen GKV-Versicherte erhalten nach Angaben des Apothekerverbands ABDA dauerhaft mehr als fünf Medikamente gleichzeitig.

Privatpatienten sind bei dieser Schätzung nicht berücksichtigt, so die ABDA. Über ein Jahr verteilt erhält rund jeder vierte Kassenpatient fünf oder mehr Arzneimittel verordnet. Mit ihrer Zahl steigt die Schwierigkeit, den Überblick zu behalten.

Erschwert werde dies, wenn durch Rabattverträge sich das Aussehen von Tabletten ändere. Abhilfe könne ein individuelles Medikationsmanagement für Patienten durch Arzt und Apotheker leisten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »