Ärzte Zeitung online, 17.11.2011

Charité sucht Hausärzte für ABC-Studie

BERLIN (eb). Die Charité sucht Hausärzte, Internisten und Apotheker für eine Online-Befragung zum Thema Non-Compliance bei Patienten.

Mit der ABC-Studie (Ascertaining Barriers to Compliance) wollen die Forscher vom Institut für Sozialmedizin Licht ins Dunkel der Nicht-Adhärenz bei verordneten Arzneimitteln bringen.

Das Problem ist kein seltenes: Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass bis zu 50 Prozent aller langzeitbehandelten Patienten in den Industrieländern ihre Medikamente nicht ordnungsgemäß einnehmen.

Aus der ABC-Studie, die in 16 europäischen Ländern durchgeführt wird, sollen Empfehlungen entstehen, wie künftig mit diesem Problem umgegangen werden kann.

Teilnehmen können niedergelassene Allgemeinärzte und Internisten sowie Apotheker. Die Teilnahme umfasst das einmalige Ausfüllen eines Online-Fragebogens - Dauer etwa 20 Minuten.

Das ABC-Projekt wird von Universitäten in Polen, Wales, England, Belgien und der Schweiz organisiert. Die Leitung des deutschen Teils der Studie liegt bei Privatdozent Falk Müller-Riemenschneider und Dr. Lilian Krist vom Institut für Sozialmedizin an der Charité.

Kontakt: Luisenstrasse 57, 10117 Berlin, Tel: +49 30 450529183, E-Mail: abc-project@charite.de, Internet: www.abcproject.eu

Zur Teilnahme mit einem Klick: http://epidemiologie.charite.de/abc-project/med

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »