Ärzte Zeitung, 22.11.2011

Preisbildung für Onkologika wird diskutiert

BERLIN (jvb). Die Finanzierung der Arzneimitteltherapie für Krebskranke diskutiert das "Expertenforum Onkologie" der RS Medical Consult in Berlin am Dienstag, 7. Februar 2012. Medienpartner der Veranstaltung ist die "Ärzte Zeitung".

Am Vormittag sprechen unter anderem IQWiG-Leiter Professor Jürgen Windeler und Professor Eberhard Wille vom Sachverständigenrat über die Nutzenbewertung onkologischer Arzneimittel.

Privatdozent Dr. Stephan Schmitz vom Berufsverband der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen berichtet aus der Sicht der niedergelassenen Ärzte über die Anforderungen an Nutzenbewertung und spezialärztliche Versorgung.

Angekündigt hat sich zudem BMG-Staatssekretärin Ulrike Flach, die unter anderem zu den Chancen der individualisierten Medizin Stellung nehmen wird.

Programm und Anmeldung unter www.rsmedicalconsult.com.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »