Ärzte Zeitung, 22.11.2011

AOK: 600 Millionen Euro Einsparung durch Rabatte

STUTTGART (fst). Das AOK-System hat im Rahmen der siebten Tranche von Arzneimittel-Rabattverträgen am Dienstag Zuschläge für 90 Wirkstoffe erteilt.

93 Wirkstoffe hatte die AOK ursprünglich ausgeschrieben. Nach Angaben von Dr. Christopher Hermann, AOK-Chef in Baden-Württemberg und Verhandlungsführer, hätten sich "praktisch der gesamte Generikamarkt sowie viele forschende Arzneimittelhersteller beteiligt".

Er geht davon aus, dass das AOK-System um mehr als 600 Millionen Euro durch die Rabatte entlastet wird. Die neuen Verträge gelten von April 2012 bis März 2014.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »