Ärzte Zeitung, 13.02.2012

Kassen wollen 280 Millionen Euro sparen

BERLIN (fst). Die Kassen wollen die Festbeträge in 14 Wirkstoffgruppen senken. Dadurch erhoffen sie sich Einsparungen von 280 Millionen Euro im Jahr.

Um welche Gruppen es sich handelt, will der GKV-Spitzenverband am Dienstag auf seiner Webseite veröffentlichen. Die Kassen geben "Marktdynamik" als Grund für die geplanten Senkungen an.

Zunächst können Hersteller, Apotheker und Wissenschaftler Stellung zu den Vorschlägen nehmen. Eine Entscheidung steht für den Mai an. In Kraft treten könnten die neuen Festbeträge dann im Juli dieses Jahres.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »