Ärzte Zeitung online, 02.03.2012

EMA dokumentiert aktuelle Anträge

LONDON (cw). Woran arbeitet der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Zulassungsbehörde EMA? Das kann jetzt jeder im Internet nachlesen.

Die Behörde veröffentlichte gestern erstmals eine Liste mit Arzneistoffen, für die Anträge nach dem zentralisierten europäischen Zulassungsverfahren eingereicht und zur Bearbeitung angenommen wurden.

Künftig soll diese Liste monatlich aktualisiert werden. Neben gewöhnlichen neuen Wirkstoffen werden auch Biosimilars und Orphan Drugs ausgewiesen, mit deren Studiendaten sich der CHMP aktuell beschäftigt.

Ab Herbst dieses Jahres will die EMA zudem auch die Tagesordnung und Protokolle der CHMP-Sitzungen veröffentlichen.

www.ema.europa.eu/do...28.pdf

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6902)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »