Ärzte Zeitung online, 02.03.2012

EMA dokumentiert aktuelle Anträge

LONDON (cw). Woran arbeitet der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Zulassungsbehörde EMA? Das kann jetzt jeder im Internet nachlesen.

Die Behörde veröffentlichte gestern erstmals eine Liste mit Arzneistoffen, für die Anträge nach dem zentralisierten europäischen Zulassungsverfahren eingereicht und zur Bearbeitung angenommen wurden.

Künftig soll diese Liste monatlich aktualisiert werden. Neben gewöhnlichen neuen Wirkstoffen werden auch Biosimilars und Orphan Drugs ausgewiesen, mit deren Studiendaten sich der CHMP aktuell beschäftigt.

Ab Herbst dieses Jahres will die EMA zudem auch die Tagesordnung und Protokolle der CHMP-Sitzungen veröffentlichen.

www.ema.europa.eu/do...28.pdf

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6814)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »