Ärzte Zeitung, 02.06.2012

KV liefert Frühinfos über Arzneiverordnungen

KÖLN (iss). In Nordrhein können sich niedergelassene Ärzte jetzt sechs Wochen nach Quartalsende einen Überblick über ihre Verordnungsdaten verschaffen.

Die KV Nordrhein stellt Mitgliedern in ihrem Portal eine Arzneimittel-Frühinformation zur Verfügung.

Sie enthält Angaben zu Arzneimittelkosten, zur Altersstruktur der Patienten, den häufigsten Wirkstoffen und Handelsnamen mit Kosten und Dosen sowie den Stand bei Zielvorgaben wie der Generika-Quote.

Bei einzelnen Kennzahlen sehen Ärzte auch den Vergleich zur Fachgruppe. Die Frühinformation ist ein Projekt des ZI und zehn kassenärztlicher Vereinigungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »