Ärzte Zeitung, 03.06.2012

AOK zahlt für Trobalt®

BERLIN (HL). AOK-Versicherte, die das Antiepileptikum Retigabin (Trobalt®) benötigen, erhalten die Kosten dafür erstattet.

Das hat Uwe Deh vom AOK-Bundesverband am Freitag versichert, nachdem der Hersteller GSK tags zuvor angekündigt hat, Trobalt® nach gescheiterten Verhandlungen mit den Kassen über die Erstattung vom deutschen Markt zu nehmen.

Das Medikament hat eine EU-Zulassung, deshalb kann die Versorgung über Einzelimporte sichergestellt werden.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6987)
Organisationen
AOK (7021)
Personen
Uwe Deh (116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »