Ärzte Zeitung online, 20.07.2012

EMA veröffentlicht Tagesordnungen und Protokolle

LONDON (cw). Die europäische Zulassungsbehörde EMA will künftig die Tagesordnungen sowie die Sitzungsprotokolle ihrer wissenschaftlichen Kommitees veröffentlichen. Die jüngste Initiative zu mehr Transparenz soll bis Ende kommenden Jahres umgesetzt werden, kündigte EMA-Direktor Guido Rasi Mitte dieser Woche an.

Als erstes stellte die Agentur Tagesordnung und Protokoll der Juni-Sitzung ihres Pädiatrieausschusses (PDCO) ins Netz. Als nächstes sollen die Termine und Diskussionsdokumente des unlängst neu eingerichteten Ausschusses zur Arzneimittelsicherheit (Pharmacovigilance Risk Assessment Committee, PRAC) folgen. Insgesamt unterhält die EMA sieben Fachausschüsse, der bekannteste darunter ist der CHMP (Committee for Medicinal Products for Human Use), der Zulassungsempfehlungen für zentral eingereichte neue Wirkstoffe erteilt .

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6810)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »