Ärzte Zeitung, 12.09.2012

Protest

Apotheker machen mehrheitlich dicht

STUTTGART (dpa). Tausende Menschen im Süden und Westen Deutschlands haben beim Gang zur Apotheke Arzneien und Beratung am Mittwoch nur durch die Notdienstklappe erhalten.

Apotheker in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland beteiligten sich an dem eintägigen Warnstreik für bessere Honorare.

Rund 80 Prozent der baden-württembergischen Pharmazeuten waren nach ersten Erkenntnissen dabei, wie der Landesapothekerverband Baden-Württemberg bekannt gab. Bundesweit war die Aktion der erste größere Protest der Apotheker seit rund zehn Jahren.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6986)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »