Ärzte Zeitung, 19.11.2012

Boceprevir

Doch noch auf Preis geeinigt

BERLIN. MSD Sharp & Dohme hat sich mit dem GKV-Spitzenverband nun doch auf einen Preis für sein neues Hepatitis-C-Medikament Victrelis® (Boceprevir) geeinigt.

Die Einigung kommt insoweit überraschend, als die Verhandlungen bereits gescheitert waren. Mitte September erhielt die Schiedsstelle mit Victrelis® den ersten Auftrag zur Festsetzung eines Preises nach AMNOG.

Man habe aber weiter mit dem Spitzenverband gesprochen, erklärte eine MSD-Sprecherin.

Resultat sei ein Preis, der "für uns immer noch akzeptabel ist". Die genaue Rabatthöhe soll einstweilen noch nicht bekannt gegeben werden. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »