Ärzte Zeitung, 08.03.2013

Nordrhein

Grüne Rezepte nun doch von der KV

KÖLN. Kehrtwende bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo): Entgegen einer Ankündigung vom Januar dieses Jahres können niedergelassene Ärzte in Nordrhein auch in Zukunft grüne Rezepte bei der KVNo anfordern.

Hintergrund ist die Tatsache, dass der Apothekerverband Nordrhein der KV die Formulare weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen will.

Ursprünglich wollten die Apotheker diesen Service einstellen, die KVNo wollte die Kosten für die grünen Rezepte aber nicht selbst tragen.

Der Apothekerverband und die KV kooperieren seit 2004 in diesem Bereich. Die nordrheinischen Ärzte stellen pro Jahr rund zwei Millionen grüne Rezepte für nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel aus. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »