Ärzte Zeitung, 19.08.2016

Verordnungen

Rheinland-Pfalz bei Antibiotika auf Platz drei

MAINZ. Niedergelassene Ärzte in Rheinland-Pfalz verschrieben 2015 rechnerisch jedem Erwerbstätigen 5,5 Tagesdosen Antibiotika. Das teilt die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) mit.

Damit liegt Rheinland-Pfalz rund 13 Prozent über dem Bundesschnitt und ist somit das Bundesland mit den dritthäufigsten Antibiotikaverordnungen. Im Saarland wird am meisten verordnet (5,8 Tagesdosen), in Sachsen mit 3,5 Tagesdosen am wenigsten.

TK-Landesvertretungsleiterin Anneliese Bodemar sagte, die regionalen Unterschiede müssten hinterfragt werden. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »