Ärzte Zeitung, 24.05.2013

Nutzenbewertung

Fünf große Fachgesellschaften fordern Korrekturen

BERLIN. Fünf große Fachgesellschaften - die Diabetes-Gesellschaft, die Gesellschaft für Innere Medizin, für Kardiologie, die Krebsgesellschaft und die Gesellschaft für Stoffwechselkrankheiten - haben Korrekturvorschläge zur frühen Nutzenbewertung bei Arzneien unterbreitet.

So sollen bei der Festlegung von Vergleichstherapien die Fachgesellschaften beteiligt werden. Die Fragestellung des IQWiG müsse bei dessen Analysen auf Plausibilität überprüft werden.

Der Zusatznutzen eines Präparats soll bezogen auf das Krankheitsbild besser herausgearbeitet werden.

Die Auswahl externer Gutachter für die Arbeit des IQWiG müsse transparenter und an wissenschaftlich guter Praxis orientiert werden. Außerdem müssten IQWiG-Entscheidungen mit geltenden Leitlinien kompatibel sein, fordern die Gesellschaften. (HL)

Topics
Schlagworte
Nutzenbewertung (339)
Organisationen
IQWiG (1136)
Krankheiten
Diabetes mellitus (8417)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »