Ärzte Zeitung, 20.06.2014

Invokana®

Hersteller kritisiert IQWiG

NEUSS. Der Hersteller Janssen-Cilag hat enttäuscht auf die Nutzenbewertung für das oraleAntidiabetikum Invokana® (Canagliflozin) durch das IQWiG reagiert. Der SGLT2-Inhibitor mit insulinunabhängigem Wirkmechanismus zur Behandlung des Typ-2-Diabetes bei Erwachsenen ist seit März in Deutschland verfügbar.

Das IQWiG habe die zentrale Zulassungsstudie als nicht geeignet angesehen, um eine Aussage über den Zusatznutzen von Canagliflozin in Kombination mit Metformin im Vergleich zu Glimepirid und Metformin zu treffen, so Janssen-Cilag.

Der Hersteller bezeichnete es als nicht nachvollziehbar, dass das IQWiG die "klinische Relevanz von Ergebnissen eines umfassenden Studienprogramms nicht näher betrachtet". Janssen-Cilag kündigte an, eine Stellungnahme zur IQWiG-Bewertungbeim GBA einzureichen.

Dort soll das Dossier im September beraten werden. Das Medikament sei weiterhin erstattungsfähig und könne im Rahmen der Zulassung verordnet werden, so der Hersteller. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »