Dienstag, 31. März 2015

1. Für Frauen bis 20: "Pille danach" auf Kassen-Kosten

[31.03.2015] Der Bundesrat hat ein Publikumswerbeverbot für die "Pille danach" erlassen. Im Heilmittelwerbegesetz wurde in Paragraf 10 Absatz 2 ein entsprechender Passus eingefügt. Zugleich stimmte die Länderkammer einer Änderung des Sozialgesetzbuchs V zu. mehr»

2. Europarechtskonform: Freistellung von Abschlägen

[31.03.2015] Pharmafirmen dürfen in Deutschland von gesetzlich geforderten Preisabschlägen befreit werden. Eine entsprechende Regelung, die Firmen beantragen können, wenn sie durch die Rabatte existenziell gefährdet sind, steht nicht im Widerspruch zu den Beihilfevorschriften der Europäischen Union. mehr»

3. Mehr Packungen verkauft: Rezeptfreie "Pille danach" begehrt

[30.03.2015] Seitdem die "Pille danach" rezeptfrei zu erhalten ist, ist die Nachfrage offenbar gestiegen. mehr»

4. Aut-idem-Verbote: Möglichst mit Produktnamen verodnen

[30.03.2015] Die Substitutionsausschlussliste ist in den Praxen offenbar noch immer nicht richtig angekommen. mehr»
Neue Beiträge zu Arzneimittelpolitik

5. WHO: In Sorge wegen teurer Arznei-Innovationen

[27.03.2015] Hochpreisige Arzneimittelinnovationen, vor allem gegen Krebs, Hepatitis C und seltene Krankheiten, können nach Auffassung der WHO die Gesundheitssysteme ärmerer europäischer Länder überfordern, auch weil deren Regulationssysteme weniger stark entwickelt sind. mehr»

6. BfArM: Datenbank mit AWBs zugänglich

[27.03.2015] Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat seine Datenbank Anwendungsbeobachtungen online freigeschaltet. Die Datenbank enthält Informationen über Titel, Ziel, Initiator, Beginn und Ende einer Anwendungsbeobachtung. mehr»

7. BfArM: Probleme bei medizinischen Apps erwartet

[25.03.2015] Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) rechnet damit, dass Anwendungsprobleme mit Medical Apps in den nächsten Jahren deutlich zunehmen und sich sogenannte Vorkommnismeldungen hierzu häufen werden. mehr»

8. Richtlinien-Entwurf: EU will weniger Antibiotika in der Tierzucht

[24.03.2015] Das Europäische Parlament will Reserveantibiotika in der Tierzucht europaweit verbieten lassen. So soll das immer größer werdende Problem der Antibiotika-Resistenzen eingedämmt werden. mehr»

9. Generika: Preisdruck erhöht Versorgungsrisiko

[24.03.2015] Die Versorgung mit Arzneimitteln in Deutschland ist nicht gefährdet. Die Risiken für Lieferengpässe nehmen jedoch zu, haben Marktforscher im Auftrag des Branchenverbandes Pro Generika herausgefunden. mehr»

10. Medizintechnik: Das Wachstum schwächt sich ab

[24.03.2015] Die deutschen Medizintechnikhersteller haben 2013 erneut zugelegt, doch deutlich verhaltener als in früheren Jahren. mehr»