Donnerstag, 24. April 2014

21. AMNOG: Trotz Nutzenbewertung bleibt die Regressangst

[28.03.2014] Eine positive Nutzenbewertung ist keine Garantie für einen Verkaufserfolg. Nach wie vor fürchten Ärzte bei Innovationen Regressdruck. mehr»

22. Neues Arzneiverordnungsmodell: "Armin" legt im Juli los

[27.03.2014] Über fünf Medikamente am Tag - da blickt nicht mehr jeder Patient durch. Für mehr Klarheit soll ein neues Arzneiverordnungsmodell sorgen, das im Juli in Sachsen und Thüringen startet. Dabei wählt nicht mehr der Arzt das Medikament aus - sondern der Apotheker. mehr»

23. Kommentar zur PKV: Ein Klassenunterschied

[26.03.2014] Nicht nur bei der ärztlichen Behandlung, auch in der Pharmakotherapie gibt es Klassenunterschiede für Privat- und Kassenpatienten. Daran hat auch das AMNOG mit der frühen Nutzenbewertung nichts geändert, die für die GKV und die PKV gleichermaßen gilt. mehr»

24. "Pille danach": Keine Bewegung im Streit um Rezeptpflicht

[25.03.2014] Das Gesundheitsministerium "prüft" - schon seit November 2013. Die ins Feld geführten Gesundheitsrisiken durch ein rezeptfrei verfügbares Levonorgestrel fallen mager aus: Zwei Fälle schwerer Nebenwirkungen seit 1998. mehr»
Neue Beiträge zu Arzneimittelpolitik

25. Nutzenbewertung: Dreimal senkte sich der Daumen

[24.03.2014] Vier Beschlüsse hat der GBA auf seiner jüngsten Sitzung zur Nutzenbewertung gefasst. mehr»

26. Höhere Morbidität: Mehr Arzneiausgaben pro Kopf im Osten

[24.03.2014] Kassen in Sachsen und Thüringen haben 2013 wieder mehr für Arzneimittel ausgegeben. Die Pro-Kopf-Ausgaben liegen deutlich über dem Bundesschnitt. mehr»

27. Arzneimittel: Vorsprung für PKV-Patienten

[24.03.2014] Wer privatversichert ist, hat eindeutig besseren Zugang zu Arzneiinnovationen, zeigt eine neue Studie. Die PKV führt dies auf fehlenden Regressdruck zurück. mehr»

28. Nutzenbewertung: Stärkerer Fokus auf Lebensqualität nötig

[24.03.2014] Zwischenbilanz nach 70 Nutzenbewertungen: Für den Chef des GBA, Josef Hecken, hat Deutschland den internationalen Rückstand aufgeholt. mehr»

29. Thüringen: Arzneivolumen wächst um fast sieben Prozent

[21.03.2014] Die Ausgabentöpfe für Arznei- und Heilmittel steigen in Thüringen in diesem Jahr kräftig. Die KV (KVT) hat im Arzneimittelbereich ein Verordnungsvolumen von 1,04 Milliarden Euro ausverhandelt. mehr»

30. Beispiel Diabetes: DMP liefern Grundlage für gute Versorgungsforschung

[21.03.2014] Warum etwas Neues erfinden, das es schon gibt? In Disease-Management-Programmen sind Daten erhoben worden, die sinnvoll zusammengeführt werden müssten, um Versorgungsstrategien zu entwickeln - das wäre ein Beitrag zur Versorgungsforschung. mehr»