31.  Jardiance®: Positive Resonanz auf GBA-Neubewertung

[05.09.2016] Der GBA bestätigt Empagliflozin bei Typ-2-Diabetikern mit kardiovaskulärer Vorerkrankung beträchtlichen Zusatznutzen. Auch die DDG begrüßt den Beschluss.  mehr»

32.  Empagliflozin: GBA sieht teils beträchtlichen Zusatznutzen

[05.09.2016] Im zweiten Durchlauf hat der Gemeinsame Bundesausschuss dem Antidiabetikum Empagliflozin für vier von insgesamt zehn verschiedenen Patientenpopulationen einen beträchtlichen Zusatznutzen zugesprochen.  mehr»

33.  Jubiläum: Philharmonie Merck tourt durch die Welt

[05.09.2016] Die Philharmonie Merck ist aus dem Pharma- und Chemiekonzern Merck entstanden und auch heute noch eng damit verbunden. Nun steht ein Jubiläum an.  mehr»

34.  Rabattvertrag: Versorgung in der Onkologie gefährdet

[05.09.2016] Erhebliche Versorgungsprobleme mit individuellen Zytostatika-Zubereitungen stellen Onkologen seit dem Inkrafttreten eines Rabattvertrags mehrerer Kassen fest.  mehr»
Neue Beiträge zu Arzneimittelpolitik

35.  Antidiabetikum: GBA spricht Empagliflozin Zusatznutzen zu

[02.09.2016] Der GBA hat am Donnerstag im Rahmen der frühen Nutzenbewertung dem Antidiabetikum Empagliflozin einen beträchtlichen Zusatznutzen zuerkannt - allerdings nicht für alle Patientensubgruppen.  mehr»

36.  Homöopathie: GBA-Chef fordert beweisbaren Nutzen für Kassenleistung

[01.09.2016] Der GBA-Chef fordert für Homöopathika belastbare Nutzennachweise - dies sei lange versäumt worden. Eine Leistung muss sicher sein und einen Nutzen bringen, wenn sie als Kassenleistung abgerechnet wird.  mehr»

37.  IQWiG: Test auf FFR bietet Zusatznutzen

[01.09.2016] Die Messung der fraktionellen Flussreserve bei KHK bietet laut Vorbericht des IQWiG einen höheren Nutzen bei Indikation für eine PCI, nicht aber bei stabiler KHK.  mehr»

38.  Biosimilars: Verordnung variiert stark je nach Region

[01.09.2016] Die Barmer GEK in Hamburg verweist auf große regionale Unterschiede bei der Verordnung von Biosimilars.  mehr»

39.  Kostendämpfung: Barmer fordert weitere Begrenzung der Arzneimittelausgaben

[01.09.2016] Gesundheitsminister Gröhe will zur Kostendämpfung bei Arzneimitteln eine Umsatzschwelle von 250 Millionen Euro für ein Präparat im ersten Jahr einführen. Die Barmer GEK dagegen fordert eine noch schärfere Begrenzung.  mehr»

40.  Homöopathie-Kosten: Homöopathische Dosis reicht zur Finanzierung

[31.08.2016] Es gibt merkwürdige Themenkarrieren, die durch den Blätterwald spuken. Diesmal sind drei Todesfälle bei einem Heilpraktiker nahe der niederländischen Grenze der Auslöser.  mehr»