Mittwoch, 27. Mai 2015

51. WHO: In Sorge wegen teurer Arznei-Innovationen

[27.03.2015] Hochpreisige Arzneimittelinnovationen, vor allem gegen Krebs, Hepatitis C und seltene Krankheiten, können nach Auffassung der WHO die Gesundheitssysteme ärmerer europäischer Länder überfordern, auch weil deren Regulationssysteme weniger stark entwickelt sind. mehr»

52. BfArM: Datenbank mit AWBs zugänglich

[27.03.2015] Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat seine Datenbank Anwendungsbeobachtungen online freigeschaltet. Die Datenbank enthält Informationen über Titel, Ziel, Initiator, Beginn und Ende einer Anwendungsbeobachtung. mehr»

53. BfArM: Probleme bei medizinischen Apps erwartet

[25.03.2015] Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) rechnet damit, dass Anwendungsprobleme mit Medical Apps in den nächsten Jahren deutlich zunehmen und sich sogenannte Vorkommnismeldungen hierzu häufen werden. mehr»

54. Richtlinien-Entwurf: EU will weniger Antibiotika in der Tierzucht

[24.03.2015] Das Europäische Parlament will Reserveantibiotika in der Tierzucht europaweit verbieten lassen. So soll das immer größer werdende Problem der Antibiotika-Resistenzen eingedämmt werden. mehr»
Neue Beiträge zu Arzneimittelpolitik

55. Generika: Preisdruck erhöht Versorgungsrisiko

[24.03.2015] Die Versorgung mit Arzneimitteln in Deutschland ist nicht gefährdet. Die Risiken für Lieferengpässe nehmen jedoch zu, haben Marktforscher im Auftrag des Branchenverbandes Pro Generika herausgefunden. mehr»

56. Medizintechnik: Das Wachstum schwächt sich ab

[24.03.2015] Die deutschen Medizintechnikhersteller haben 2013 erneut zugelegt, doch deutlich verhaltener als in früheren Jahren. mehr»

57. BPI: Erleichterungen für Kinderarzneimittel gefordert

[19.03.2015] Eine Aufwertung von Kinderarzneimitteln haben Vertreter des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI) gefordert. mehr»

58. AWMF: Sieben Vorschläge für bessere Nutzenbewertung

[19.03.2015] In sieben Punkten sieht die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften Verbesserungsbedarf bei der Nutzenbewertung. mehr»

59. USA: Hohe Selbstbehalte schaden der Mittelschicht

[18.03.2015] Selbstbehalte von mehr als Tausend Euro? Bei uns in der Regel undenkbar, in den USA der Normalfall. Doch mit den oft immensen Kosten, die trotz Krankenversicherung anfallen, wächst auch die Angst vor dem Arztbesuch. mehr»

60. Arzneiversorgung: Generika weiten ihren Marktanteil aus

[17.03.2015] Der Anteil der Generika an der Gesamtversorgung mit Arzneimitteln ist im vergangenen Jahr von 75 auf 76 Prozent gestiegen. Mehr als drei Viertel der 42,1 Milliarden zu Lasten der GKV verordneten Medikamente waren damit Nachahmerpräparate, berichtet der Branchenverband Pro Generika. mehr»