Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 21.08.2013

Spezialfachärzte

GBA sichert Umsetzung für 2014 zu

BERLIN. Für die Behandlung bei Tuberkulose, gastrointestinalen Tumoren und Tumoren der Bauchhöhle soll die ambulante spezialfachärztliche Versorgung im ersten Halbjahr 2014 Realität werden.

Das hat die Vorsitzende des Unterausschusses ASV, Dr. Regina Klakow-Franck, gestern anlässlich der Einleitung des Stellungnahmeverfahrens versichert.

Gegenstand der Anhörung, an der die Heilberufekammern und der Bundesbeauftragte für den Datenschutz beteiligt sind, sind die beiden ersten Konkretisierungen der ASV-Richtlinie.

Nach Auswertung der Stellungnahmen werden dann endgültig die Kriterien für eine schwere Verlaufsform onkologischer Erkrankungen festgelegt. Ferner wird der Behandlungsumfang auf Basis des EBM definiert. (HL)

Topics
Schlagworte
ASV (119)
Krebs (10259)
Onkologie (7798)
Organisationen
ASV (186)
Krankheiten
Tuberkulose (825)
Personen
Regina Klakow-Franck (108)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »