Ärzte Zeitung App, 06.01.2015

Thüringen

Stiftung gewinnt BarmerGEK als Förderer

ERFURT. Die Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen hat einen weiteren Förderer gefunden: Die Barmer GEK unterstützt die Stiftung mit 50.000 Euro, teilte die Kasse am Montag mit.

Die Stiftung fördert seit 2009 Medizinstudenten und angehende Haus- und Augenärzte. Sie verpflichten sich, nach Abschluss der fachärztlichen Weiterbildung vier Jahre in der ambulanten Versorgung zu arbeiten. Derzeit werden 122 Ärzte gefördert.

"Als Krankenkasse sind wir mit der KV nicht immer einer Meinung, was dafür der richtige Weg ist, doch wo wir einig sind, beteiligen wir uns gern", sagte Hermann Schmitt, Landesgeschäftsführer der BarmerGEK in Thüringen laut Mitteilung. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »