Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 11.02.2016

Sachsen

3,7 Millionen für 44 neue Landärzte

Die Werbe-Aktionen gehen auch 2016 weiter: 85 Förderstellen sind ausgeschrieben.

DRESDEN. Der sächsische Landesausschuss aus Kassenärztlicher Vereinigung (KV) und Landeskrankenkassen hat in den vergangenen rund fünf Jahren 3,7 Millionen Euro aufgebracht, um mehr Mediziner in ländlichere Regionen zu locken. 36 Haus- und acht Fachärzte konnten mit dem Geld bei ihrer Niederlassung unterstützt werden, teilte die KV Sachsen mit.

Der Landesausschuss lobt die Fördermaßnahmen für Regionen aus, in denen eine Unterversorgung, eine drohende Unterversorgung oder ein zusätzlicher lokaler Versorgungsbedarf festgestellt wurde. Dies ist fast allen Landkreisen abseits der großen Städte in Sachsen der Fall.

Über den Strukturfonds kann bei neuen Niederlassungen ein Investitionskostenzuschuss für Umbauten und die Einrichtung der Praxisräume einmalig bis zu 60.000 Euro gewährt werden, bei Eröffnung einer Zweigstelle sind es 6000 Euro. Außerdem kann den Ärzten über den Zeitraum von maximal drei Jahren hinweg ein Mindestumsatz garantiert werden.

Die drohende Unterversorgung in Sachsen ist trotz dieser Maßnahmen weiter hoch, rund ein Viertel aller sächsischen Hausärzte ist älter als 60 Jahre. Für 2016 hat der Landesausschuss rund 85 weitere Förderstellen für neue Fach- und Hausärzte auf dem Land ausgeschrieben. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »