Ärzte Zeitung, 10.05.2016

Berlin

Feuerwehr fährt mehr Rettungseinsätze

BERLIN. Die Berliner Feuerwehr ist im vergangenen Jahr deutlich mehr Rettungseinsätze gefahren als erwartet. Der Anstieg der Rettungsdiensteinsätze um mehr als 30.000 auf 363.599 übertraf laut aktuellem Jahresbericht alle Prognosen.

Der Rettungsdienst in Berlin wurden 2015 um zehn neue Rettungswagen der Hilfsorganisationen und drei neue Rettungswagen der Berufsfeuerwehr verstärkt.

Weil die Alarmierungen so stark gestiegen sind, hat die Verstärkung des Dienstes jedoch nicht wie erhofft dazu geführt, dass die Rettungskräfte schneller am Einsatzort sind.

Durchschnittlich traf der Berliner Rettungsdienst im vergangenen Jahr nach 9,63 Minuten am Einsatzort ein. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »