Montag, 3. August 2015

1. Klinik-Finanzierung: Berlin eist vom Bund Geld für Krankenhäuser los

[31.07.2015] Zusätzliches Geld für die Infrastruktur und damit auch für die Krankenhäuser bekommt das Land Berlin. mehr»

2. Absage an Bremer Modell: Freigabe von Cannabis? Nicht im Saarland!

[31.07.2015] Eine Legalisierung von Cannabis kommt im Saarland nicht in Frage. Mehr als 100 Behandlungen in Folge des Konsums gab es hier im vergangenen Jahr. mehr»

3. Ersatzkassen: Nur rabattierte Präparate, bitte!

[31.07.2015] Kassen wollen, dass Ärzte bei Aut-idem-Verbot nur rabattierte Medikamente der Kassen verordnen. Die KV Nordrhein ist vergrätzt. mehr»

4. Brandenburg: Klinik übernimmt Erstuntersuchung von Asylsuchenden

[31.07.2015] Das Städtische Krankenhaus Eisenhüttenstadt hat die Erstuntersuchung von Asylsuchenden übernommen. mehr»

5. Ärzte in Niedersachsen zittern: Regressandrohungen bis zu 9,7 Millionen Euro

[31.07.2015] 474 Ärzte haben Post von der Prüfstelle bekommen: Die Regressandrohungen reichen bis zu 9,7 Millionen Euro pro Arzt. Die Empörung ist groß und die KV Niedersachsen versucht mit einer "Beratungsoffensive" gegenzusteuern. mehr»

6. Kammerpräsident: Windhorst wettert gegen Reformgesetze

[31.07.2015] Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe Dr. Theodor Windhorst hat das Krankenhausstrukturgesetz und das mehr»

7. Streit in Brandenburg: Kommt die Gesundheitskarte für Flüchtlinge zu spät?

[31.07.2015] Zwischen der KV und dem Gesundheitsministerium in Brandenburg herrscht dicke Luft. Gestritten wird über die medizinische Versorgung von Flüchtlingen. mehr»

8. Ärzte-Allianz: Korruptionsgesetz wird Niederlassung nicht fördern

[30.07.2015] Als niederlassungsfeindlich charakterisiert die Allianz Deutscher Ärzteverbände das Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen. mehr»

9. Arbeitsmarkt: Zahl der offenen Stellen erreicht Rekordhoch

[30.07.2015] Gute Nachrichten für Arbeitskräfte: In deutschen Betrieben hat es noch nie so viele offene Stellen gegeben wie im Juli. mehr»

10. Kommentar zum Korruptionsgesetz: Generalverdacht vom Tisch?

[30.07.2015] Die Grenzen sind fließend: Die bloße Teilnahme an einer Anwendungsbeobachtung soll kein bestechliches Verhalten sein, wenn es nach dem Kabinettsentwurf des Antikorruptionsgesetzes geht. mehr»