Montag, 22. Dezember 2014

1. Vertretungsfall und Notfallversorgung: Honorar-Neuerungen beschlossen

[19.12.2014] Kurz vor Weihnachten haben sich KBV und Kassen auf einige Honorar-Änderungen geeinigt. So gibt es eine Neuregelung für Vertretungsfälle und drei neue EBM-Ziffern bei der Notfallversorgung. mehr»

2. Öffnung der Kliniken: Konkurrenz für Niedergelassene wird schärfer

[19.12.2014] Die KBV befürchtet, dass sich durch die Öffnung von Krankenhäusern zur ambulanten Versorgung Nachteile für niedergelassene Ärzte ergeben. mehr»

3. Beitragssätze: Koalition schärft Preiswettbewerb in der GKV

[19.12.2014] Kassen kündigen flächendeckend Zusatzbeiträge an. Beiträge bleiben konstant oder sinken geringfügig. mehr»

4. Brandenburg: Bereitschaftsdienst-Praxismodell funktioniert

[18.12.2014] Ein Jahr nach der Eröffnung ziehen die Beteiligten eine positive Bilanz für die Bereitschaftsdienstpraxis in Eberswalde. mehr»
Neue Beiträge zu Berufspolitik

5. Geriatrie-Ziffer: Für Abrechnung Arzt-Patienten-Kontakt erforderlich

[18.12.2014] Das geriatrische Basisassessment (EBM-Nr. 03360) ist ab 1. Januar 2015 nicht mehr ohne persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt abrechenbar. Das hat jetzt der Arbeitsausschuss des Bewertungsausschusses beschlossen. mehr»

6. Kommentar zur E-Card: Leidtragende sind die Praxen

[18.12.2014] Auch 2015 sind Arztbesuche ohne E-Card möglich - damit wirbt die Linksfraktion in einer Pressemitteilung. Den Patienten reiche ein Papiernachweis ihrer Kasse, der den Leistungsanspruch belegt. mehr»

7. Hautkrebs: Evaluation des Screenings lässt auf sich warten

[18.12.2014] Die Evaluation des gesetzlichen Hautkrebs-Screenings lässt auf sich warten. Ein vom "BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit" erarbeiteter Bericht liegt dem Gemeinsamen Bundesausschuss bereits vor, eine Bewertung durch das Gremium gibt es noch nicht. mehr»

8. Rollende Praxis: Als Subventionsprojekt liegen geblieben

[17.12.2014] Der Praxisbus in Ost-Niedersachsen erreichte genau die Patientengruppe, die angesprochen werden sollte. Doch das preisgekrönte Projekt war am Ende zu teuer. mehr»

9. Kommentar zu hessischen Kliniken: Eine Selbstverständlichkeit

[17.12.2014] Sicherheit von Patienten in Kliniken als neues wegweisendes Projekt einer Krankenhausgesellschaft? Der Satz lässt aufhorchen: Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Sicherheit der Patienten und der Schutz vor Infektionen in Kliniken jeden Tag oberste Priorität hat. mehr»

10. Patientensicherheit: Bessere Netzwerke für hessische Kliniken

[17.12.2014] Um MRSA-Infektionen zu verhindern, will die Hessische Krankenhausgesellschaft mehr Austausch der Experten im Land organisieren. Auch die Landesregierung ist mit im Boot. mehr»