Ärzte Zeitung, 20.05.2008

Drei Parteien unterstützen Fonds-Kampagne

STUTTGART (fst). Die Aktion "Gesundheitsfonds - so nicht" von KV Baden-Württemberg, Landeskrankenhausgesellschaft und Ärztekammer bekommt im Südwesten Rückenwind von drei Landtagsfraktionen.

Nach Angaben der KV unterstützen die Fraktionschefs von SPD, FDP und Grünen die Initiative der Ärzte- und Klinikorganisationen gegen den Gesundheitsfonds in seiner bisher vorgesehenen Form. Die Körperschaft "freue sich über den politischen Zuspruch", so KV-Chef Dr. Achim Hoffmann-Goldmayer.

Mit der am 7. Mai gestarteten Kampagne wollen die Initiatoren gegen die drohenden Honorarabflüsse aus Baden-Württemberg in Folge des Gesundheitsfonds und der Honorarreform für Ärzte protestieren. Sie warnen davor, die bisher überdurchschnittliche gute Versorgung im Bundesland könne Schaden nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »