Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 19.08.2008

TU München erhält neue Professur für Naturheilkunde

MÜNCHEN (fst). Das Klinikum rechts der Isar und die Technische Universität München erhalten eine Stiftungsprofessur "Naturheilkunde und Komplementärmedizin". Dafür stellt die Erich Rothenfußer Stiftung 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, meldet die TU München.

Die Stiftungsprofessur, die zunächst für sechs Jahre finanziert wird, soll am Zentrum für naturheilkundliche Forschung des Klinikums rechts der Isar angesiedelt werden. Ziel der Stiftung ist es nach eigenen Angaben, die klassische Naturheilkunde und Komplementärmedizin in die akademische Hochschulmedizin zu integrieren.

Für Professor Roland Schmidt, Prodekan und Direktor der II. Medizinischen Klinik, gestattet die Professur, Studierenden eine theoretische und praktische Basis in Naturheilkunde und Komplementärmedizin zu geben. Zudem könne die Klinik auch auf die "steigende Nachfrage der Bevölkerung" nach komplementären Heilmethoden reagieren und entsprechende Therapieangebote entwickeln und anbieten.

[20.08.2008, 12:20:46]
Dieter Döring 
TU München erhält neue Professur für Naturheilkunde
Unglaublich, dass hierfür Geld ausgegeben wird. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »