Ärzte Zeitung, 28.08.2008

Charité wählt Kinderärztin zur Dekanin

BERLIN (ami). Die Charité steht kurz vor der Komplettierung ihrer neuen Führungsriege. Der Fakultätsrat hat die 54-jährige Kinderärztin Professor Annette Grüters-Kieslich zur Dekanin gewählt.

Die bisherige Ärztliche Leiterin des Charité Centrums für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin nahm die Wahl an. Grüters-Kieslich ist bundesweit die einzige Frau an der Spitze der Fakultät einer Uniklinik und die erste an der Charité.

Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zudem ist sie Mitglied im Kuratorium und im Beirat des Max-Delbrück-Zentrums und der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »