Ärzte Zeitung, 28.08.2008

Gezielte Ansprache türkischer Patientinnen

KÖLN (iss). Haus- und Frauenärzte in Nordrhein-Westfalen informieren gezielt türkische Patientinnen über das Mammografie-Screening.

Sie legen in ihren Praxen einen Flyer der Kooperationsgemeinschaft Mammografie in türkischer Sprache aus, der über den Hintergrund und die Modalitäten des Screenings aufklärt.

Die KV Nordrhein hat den Flyer Ärzten in mehreren Städten des Ruhrgebiets zur Verfügung gestellt. Die KV Westfalen-Lippe hat sich dagegen vor allem auf die Mitglieder der Deutsch-Türkischen Ärztegesellschaft konzentriert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »