Ärzte Zeitung online, 28.08.2008

Update: 10 Prozent mehr Honorar für Ärzte - KBV und Kassen haben sich geeinigt

Eilmeldung: Verhandlungen über Arzthonorare kurz vor dem Platzen

BERLIN (ble). Die Honorarverhandlungen zwischen KBV und Kassen drohen zu scheitern. "Die Verhandlungen stehen jetzt, Stand 15:30 Uhr, kurz vor dem Platzen", sagte KBV-Sprecher Dr. Roland Stahl der "Ärzte Zeitung".

Die Positionen seien noch weit voneinander entfernt. Details zu den strittigen Punkten nannte er nicht. KBV und Kassen hatten heute um 12 Uhr ihre Verhandlungen wieder aufgenommen, nachdem eine erste Runde gestern ohne Ergebnis zu Ende gegangen war.

Lesen Sie auch:
Verhandlungen über Arzthonorare gehen in die entscheidende Phase

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »