Ärzte Zeitung, 05.09.2008

Kliniken gründen Initiative für mehr Transparenz

BERLIN (ble). Sechs Krankenhausträger haben die "Initiative Qualitätsmedizin" (IQM) mit Sitz in Berlin ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder der bundesweit tätigen und für alle Krankenhausträger offenen Initiative sind die Helios-Kliniken, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, die SRH-Kliniken, die Malteser, die Johanniter GmbH und das Unfallkrankenhaus Berlin. Insgesamt sind damit rund 100 Kliniken mit knapp einer Million Patienten zusammengeschlossen.

Nach eigenen Angaben gehen die Initiatoren von IQM über die gesetzlich vorgeschriebenen Standards heraus. So verpflichten sich die Krankenhäuser zur Veröffentlichung der nach einheitlichen Kriterien gewonnen Behandlungsergebnisse auf einer trägerübergreifenden Plattform. Die Ergebnisse sollen dabei auf der Auswertung von Routinedaten basieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »