Ärzte Zeitung, 14.10.2008

Bis 75 Quadratmeter - dann ist Rauchen erlaubt

STUTTGART (mm). Nach dem neuen Landesnichtraucherschutzgesetz in Baden-Württemberg soll in Gaststätten mit nur einem Raum und weniger als 75 Quadratmeter Gastfläche das Rauchen künftig erlaubt werden. Das Landeskabinett hat dieser Änderung des Gesetzes zugestimmt.

Die Gaststätte müsse am Eingang deutlich als Rauchergaststätte gekennzeichnet sein und es dürften keine oder nur kalte Speisen einfacher Art zum Verzehr an Ort und Stelle verabreicht werden, teilte das Sozialministerium mit. Bei Nichtbeachtung des Gesetzes droht Wirten eine Geldbuße bis zu 2500 Euro.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17343)
[14.10.2008, 16:38:32]
Dr. Sven Dillmann 
Das Gesetz hat den Namen nicht verdient
Das Gesetz ist eine einzige Mogelpackung. Da wird eine Ausnahmeregelung nach der Anderen gewährt angeblich wegen existenzbedrohender Auswirkungen des Gesetzes für den Gaststättenbesitzer und wer zieht den Kürzeren? Der Nichtraucher. So lange wie finanzielle Interessen im Fokus des Interesses stehen und nicht die Gesundheit der Bevölkerung wird es wohl nie möglich sein effektiv Nichtraucher vor dem blauen Dunst zu schützen. Seltsam das es in anderen Ländern problemlos und ohne viel Aufsehen möglich war und ist. Bleibt also nur die Hoffnung, wenn der Staat nicht regulierend durchgreifen möchte, dass Nichtraucher solche "Raucher"-Gaststätten auch dauerhaft meiden und sie so Ihren eigenen Beitrag zum Nichtraucherschutz leisten. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »