Ärzte Zeitung, 10.11.2008

Förderung der Gesundheit im Betrieb erfolgreich

BERLIN (ami). Betriebliche Gesundheitsförderung mit System führt zum Erfolg. Das zeigt ein Projekt des Bildungszentrums Erkner mit Unterstützung der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU).

Das Bildungszentrum Erkner in Berlin hat sich in einem Vertrag mit der BKK°VBU verpflichtet, für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz zu sorgen. Die Bilanz der Projektleiterin Kerstin Friedrich nach drei Jahren fällt positiv aus: Mehr als die Hälfte der Teilnehmer eines Raucherentwöhnungsseminars haben mit dem Rauchen nicht wieder angefangen. Die Fehltage der 27 Mitarbeiter sind von 309 im Jahr 2005 auf 243 im vergangenen Jahr gesunken.

Erfolgsfaktoren waren aus Sicht der Projektleiterin der straffe Zeitplan, Zielvorgaben für jeden Mitarbeiter, der enge Kontakt zur BKK°VBU und die Vermittlung von Experten. Im Laufe des Projekts wurden die Mitarbeiter befragt, ihre Arbeitsplätze analysiert und zum Teil neu gestaltet. Das Projekt umfasste außerdem freiwillige Angebote für die Beschäftigten, wie Rückenkurse, Hautscreenings, Massagen, Sportangebote und Raucherentwöhnungskurse.

Für das Projekt erhielt das Bildungszentrum Erkner Zahlungen von knapp 6800 Euro. Die bei der BKK°VBU versicherten Mitarbeiter haben während des Projekts ebenfalls Boni in Höhe von bis zu 221 Euro erhalten.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Organisationen
BKK (2118)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »