Ärzte Zeitung online, 07.11.2008

Marburger Bund fordert mehr Geld für Kliniken

BERLIN (dpa). Auch nach der Zusage von Milliardenhilfen für die 2100 deutschen Krankenhäuser fordert die Ärztegewerkschaft Marburger Bund mehr Geld. Die Finanzspritze sei "akut unterdosiert", sagte der Vorsitzende Rudolf Henke am Freitag in Berlin.

Eine Erhöhung um 1,5 Milliarden Euro sei für die vollständige Finanzierung anstehender Tarifsteigerungen nötig. Zudem müssten die in der Forschung tätigen Ärzte besser bezahlt werden. Sie seien heute benachteiligt. Zu ihrer Hauptversammlung erwartet die Ärztegewerkschaft an diesem Freitag mehr als 200 Delegierte in Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »