Ärzte Zeitung online, 10.11.2008

Bundesweiter halbstündiger Klinikstreik am 18. November?

BERLIN (dpa) In den deutschen Krankenhäusern droht nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung am 18. November ein bundesweiter halbstündiger Streik. An diesem Tag soll in allen Kliniken mittags eine halbe Stunde die Arbeit ruhen.

Dazu rufe ein Aktionsbündnis auf, zu dem sich die Organisationen von Ärzten, Kliniken, Beamten, Städten, Pflegekräften, Arbeitnehmern und Arbeitgebern zusammengeschlossen haben. Das Bündnis fordert 6,5 Milliarden Euro zusätzliches Geld im kommenden Jahr, um steigende Kosten decken zu können.

"Bleibt es bei der Unterfinanzierung der Krankenhäuser, ist die Qualität der stationären Versorgung gefährdet", heißt es in dem Aufruf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »