Ärzte Zeitung online, 10.11.2008

Bundesweiter halbstündiger Klinikstreik am 18. November?

BERLIN (dpa) In den deutschen Krankenhäusern droht nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung am 18. November ein bundesweiter halbstündiger Streik. An diesem Tag soll in allen Kliniken mittags eine halbe Stunde die Arbeit ruhen.

Dazu rufe ein Aktionsbündnis auf, zu dem sich die Organisationen von Ärzten, Kliniken, Beamten, Städten, Pflegekräften, Arbeitnehmern und Arbeitgebern zusammengeschlossen haben. Das Bündnis fordert 6,5 Milliarden Euro zusätzliches Geld im kommenden Jahr, um steigende Kosten decken zu können.

"Bleibt es bei der Unterfinanzierung der Krankenhäuser, ist die Qualität der stationären Versorgung gefährdet", heißt es in dem Aufruf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »