Ärzte Zeitung online, 24.11.2008

Hoppe: Ärzte werden Vollzugsorgan der Gesundheitsbürokratie

KÖLN (dpa). Der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Jörg-Dietrich Hoppe, hat der Gesundheitspolitik ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Die "übertriebene Standardisierung" zur Behandlung von Erkrankungen führe dazu, dass "nicht mehr der kranke Mensch" gesehen werde, sondern nur noch die Diagnose, sagte Hoppe dem "Kölner Stadt- Anzeiger".

"Ich halte diesen Ansatz insgesamt für menschenfeindlich." Durch zahllose Regulierungen und Vorschriften würden Ärzte "zum Vollzugsorgan der Gesundheitsbürokratie".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »