Ärzte Zeitung, 08.12.2008

Kammer appelliert an Hausärzte in Westfalen

MÜNSTER (akr). Der Vizepräsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Klaus Reinhardt, fordert den Hausärzteverband auf, sich am neuen Hausarztvertrag für die Region zu beteiligen. Sechs Verbände, darunter der Hartmannbund, und die KV Westfalen-Lippe haben den Vertrag mit fast allen Kassen geschlossen.

"Es wäre schön, wenn sich der Hausärzteverband konstruktiv beteiligen würde", sagte Reinhardt, der auch Vorsitzender des westfälisch-lippischen Hartmannbundes ist. Der Vertrag enthält eine Öffnungsklausel für Fachärzte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »