Ärzte Zeitung, 08.12.2008

Spenden der KV Saarland für Wohnungslose

SAARBRÜCKEN (kin). Die KV Saarland hat die Spendenaktion "Praxis Medizinische Grundversorgung Wohnungsloser" in Saarbrücken gestartet. Ärzte bieten dort in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk regelmäßig Sprechstunden an.

Der saarländische KV-Vorsitzende Dr. Gunter Hauptmann erklärte, Wohnungslose gerieten in einen Teufelkreis. Selbst wenn sie noch krankenversichert seien, trauten sich viele nicht zum Arzt.

Deshalb würden die Sprechstunden für Wohnungslose dankbar angenommen. In 1400 Arzt-Praxen stehen bis Weihnachten stehen Spendenboxen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Organisationen
KV Saarland (210)
Personen
Gunter Hauptmann (149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »