Ärzte Zeitung, 08.12.2008

Spenden der KV Saarland für Wohnungslose

SAARBRÜCKEN (kin). Die KV Saarland hat die Spendenaktion "Praxis Medizinische Grundversorgung Wohnungsloser" in Saarbrücken gestartet. Ärzte bieten dort in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk regelmäßig Sprechstunden an.

Der saarländische KV-Vorsitzende Dr. Gunter Hauptmann erklärte, Wohnungslose gerieten in einen Teufelkreis. Selbst wenn sie noch krankenversichert seien, trauten sich viele nicht zum Arzt.

Deshalb würden die Sprechstunden für Wohnungslose dankbar angenommen. In 1400 Arzt-Praxen stehen bis Weihnachten stehen Spendenboxen.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16863)
Organisationen
KV Saarland (192)
Personen
Gunter Hauptmann (139)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »