Ärzte Zeitung online, 11.02.2009

Für Sie gehört

Klartext zu Codierungs-Hickhack und Morbi-RSA

Gibt es das überhaupt: Medien informieren ausgewogen und sachlich über das Hickhack der Codierung von Erkrankungen und den neuen Riskikostruiktuausgleich der Krankenkassen?

Ja, das gibt‘s. Allerdings nur im Radio -  nicht im Fernsehen. In kompakten 18 Minuten bot der "Deutschlandfunk" am Dienstag abend einen Einblick in die fremde Welt des Interessengeflechts von ärztlichen Diagnosen, Fonds-Zuweisungen und Hausarztverträgen. Keine Polemik, keine schnelle Schlagzeilen, nur solidierte recherierte Hintergründe.

Alle relevanten Spielteilnehmer kamen in dem Beitrag zu Wort: Ärzte, Kassenvertreter, Bundesgesundheitsministerium. Das Schöne daran: Wer es verpasst, kann sich kompetent auch nachträglich informieren. Das Online-Angebot des "Deutschlandfunk" bietet die Sendung als mp3-Datei zum Nachhören an. (fst)

Deutschlandfunk: www.dradio.de
Rubrik: Audio on demand -  Beiträge zum Nachhören: 10. Februar, 18:40 Uhr: Hintergrund: "Je kranker desto besser?"

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2009/02/10/dlf_20090210_1840_ac7dc4b7.mp3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »