Ärzte Zeitung, 16.02.2009

Spätabtreibung: BÄK favorisiert Entwurf von Singhammer

BERLIN (hom). In der Debatte um eine Regelung von Spätabtreibungen hat sich die Bundesärztekammer (BÄK) erneut hinter den Gesetzentwurf des CSU-Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer gestellt.

"Wir haben gute Lösungen bei der Notlagenregelung bis zur 12. Woche. Die Regelungen danach bei medizinischer Indikation sind nicht gut", sagte Professor Heribert Kentenich, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des BÄK und Chefarzt der DRK-Frauenkliniken Berlin-Westend. Derzeit habe der Arzt keine Verpflichtung, die schwangere Frau zu beraten. Im Singhammer-Entwurf, der auch von Ex-Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) mitgetragen wird, sei der Arzt zur umfassenden medizinischen und psychosozialen Beratung der Schwangeren verpflichtet. Daher entspreche der Entwurf dem, "was die Bundesärztekammer für sinnvoll hält", so Kentenich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »