Ärzte Zeitung, 26.02.2009

Über eine Million Patienten suchten Bereitschaftspraxis auf

MÜNCHEN (sto). Die Bereitschaftspraxis der KV Bayerns (KVB) im Elisenhof in unmittelbarer Nähe des Münchner Hauptbahnhofs ist eine der größten dieser Art in Deutschland.

Eine Million Patienten wurden inzwischen in der Praxis versorgt, die im November 1996 eröffnet wurde. Als Serviceangebot der niedergelassenen Haus- und Fachärzte habe die Bereitschaftspraxis einen festen Platz in der ambulanten medizinischen Versorgung in München, teilte die KVB aus diesem Anlass mit.

Jährlich werden den Angaben zufolge im Elisenhof 80 000 Menschen mit akuten Beschwerden behandelt, ein Viertel der Patienten sind Kinder. In Spitzenzeiten wie zum Jahreswechsel werden an einem Tag über 800 Patienten medizinisch versorgt.

"Nirgendwo in Deutschland sind die Fachärzte besser in den Bereitschaftsdienst integriert als hier im Elisenhof", erklärte der stellvertretende Vorsitzende der KV Bayerns Dr. Gabriel Schmidt. "Ob augenärztlich, gynäkologisch, HNO-ärztlich oder orthopädisch - jeder Notfall wird umgehend wie in einer entsprechenden Spezialpraxis behandelt", so Schmidt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17134)
Organisationen
KV Bayern (901)
Personen
Gabriel Schmidt (93)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »