Ärzte Zeitung, 26.02.2009

Über eine Million Patienten suchten Bereitschaftspraxis auf

MÜNCHEN (sto). Die Bereitschaftspraxis der KV Bayerns (KVB) im Elisenhof in unmittelbarer Nähe des Münchner Hauptbahnhofs ist eine der größten dieser Art in Deutschland.

Eine Million Patienten wurden inzwischen in der Praxis versorgt, die im November 1996 eröffnet wurde. Als Serviceangebot der niedergelassenen Haus- und Fachärzte habe die Bereitschaftspraxis einen festen Platz in der ambulanten medizinischen Versorgung in München, teilte die KVB aus diesem Anlass mit.

Jährlich werden den Angaben zufolge im Elisenhof 80 000 Menschen mit akuten Beschwerden behandelt, ein Viertel der Patienten sind Kinder. In Spitzenzeiten wie zum Jahreswechsel werden an einem Tag über 800 Patienten medizinisch versorgt.

"Nirgendwo in Deutschland sind die Fachärzte besser in den Bereitschaftsdienst integriert als hier im Elisenhof", erklärte der stellvertretende Vorsitzende der KV Bayerns Dr. Gabriel Schmidt. "Ob augenärztlich, gynäkologisch, HNO-ärztlich oder orthopädisch - jeder Notfall wird umgehend wie in einer entsprechenden Spezialpraxis behandelt", so Schmidt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16861)
Organisationen
KV Bayern (892)
Personen
Gabriel Schmidt (93)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »