Ärzte Zeitung, 04.03.2009

Darmkrebszentrum am Uniklinikum Frankfurt

FRANKFURT/MAIN (ine). In Hessen ist ein Darmkrebszentrum an der Uniklinik Frankfurt eröffnet worden. Es wurde von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert.

In dem Zentrum sollen mehrmals wöchentlich die Befunde von Patienten mit gastrointestinalen Tumorerkrankungen und von Patienten mit anderen komplexen Krankheitsbildern gemeinsam von Gastroenterologen, Chirurgen, Strahlentherapeuten, internistischen Onkologen, Radiologen und anderen Fachleuten besprochen werden. "Der Anspruch, den sich das Darmzentrum gestellt hat, ist hoch", teilt das Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/Main mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »