Ärzte Zeitung, 03.03.2009

Hoppenthaller: Was wollen die Ersatzkassen?

MÜNCHEN (fst). Der bayerische Hausärzteverband zeigt sich irritiert über den "Ideenwettbewerb" für Hausarztverträge, zu dem der Ersatzkassenverband vdek aufgerufen hat.

Ziel dieses Wettbewerbs sei es offensichtlich, "konkrete Verhandlungen über einen Hausarztvertrag mit den Landesverbänden des Deutschen Hausärzteverbandes (...) zu umgehen", schreibt Verbandschef Dr. Wolfgang Hoppenthaller an Dr. Ralf Langejürgen, Landeschef der Ersatzkassen in Bayern. Hoppenthaller will nun wissen, ob der vdek wie geplant die Verhandlungen am 5./6. März fortsetzen möchte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »