Ärzte Zeitung, 03.03.2009

Hoppenthaller: Was wollen die Ersatzkassen?

MÜNCHEN (fst). Der bayerische Hausärzteverband zeigt sich irritiert über den "Ideenwettbewerb" für Hausarztverträge, zu dem der Ersatzkassenverband vdek aufgerufen hat.

Ziel dieses Wettbewerbs sei es offensichtlich, "konkrete Verhandlungen über einen Hausarztvertrag mit den Landesverbänden des Deutschen Hausärzteverbandes (...) zu umgehen", schreibt Verbandschef Dr. Wolfgang Hoppenthaller an Dr. Ralf Langejürgen, Landeschef der Ersatzkassen in Bayern. Hoppenthaller will nun wissen, ob der vdek wie geplant die Verhandlungen am 5./6. März fortsetzen möchte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »