Ärzte Zeitung, 03.03.2009

24. März ist nächster Aktionstag in Bayern

MÜNCHEN (sto). Die Fachärzte in Bayern planen den nächsten landesweiten Aktionstag für den 24. März. Dann sollen auch die Bürger stärker einbezogen werden, teilte die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände Bayern (GFB Bayern) mit.

"Wir werden am 24. März fragen, was der Gesellschaft eigentlich die hoch qualifizierte ambulante Facharztmedizin wert ist", sagte der Vorsitzende der GFB Bayern, Dr. Thomas Scharmann, in München. Hintergrund der Protestaktion ist auch das weitere Sinken der Regelleistungsvolumina im zweiten Quartal. Bei allen Honorarfragen gehe es vor allem um die Sicherung der Patientenversorgung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »